Anleihen bzw. festverzinsliche Wertpapiere, Schuldverschreibungen, Obligationen, Pfandbriefe Seite 6(8)

Darf es auch ½ Prozent mehr sein? - Ertrag II

Wie viel Rendite-Plus versprechen riskantere Anleihen?

Renditebeispiele Unternehmens­anleihen (Stand 19.02.2009)
  • 4,5 % BASF von 2006-29.06.2016:
    Gute Qualität (A1, A+, AA-)
    Preis: 100,50 %, Rendite: 4,41 %
  • 4,625 % Lufthansa von 2006-6.5.2013:
    Mittlere Qualität (Baa3, BBB, -)
    Preis: 101,40 %, Rendite: 4,24 %
  • 6,625 % TUI von 2004-16.5.2011:
    Sehr spekulativ (B3, B, -)
    Preis: 91,27 %, Rendite: 11,24 %

Für geringere Qualität zahlen Sparer geringere Preise an der Börse. Das führt dazu, dass z.B. Unternehmens­anleihen zusätzlich zur Rendite von Staats­anleihen exzellenter Qualität höhere Renditen bieten. Dieser Risiko­aufschlag erreicht Anfang 2009 ungekannte Höhen. (Stand Dezember 2008, Quelle: HSBC Trinkaus und Merrill Lynch Indizes):

  • Güteklasse AAA Balken +1,80 %
  • Güteklasse AA  Balken +2,69 %
  • Güteklasse A   Balken +5,27 %
  • Güteklasse BBB Balken +6,26 %
  • Güteklasse BB  Balken +15,50 % für Spekulanten
  • Güteklasse B   Balken +21,19 % für Spekulanten
  • Güteklasse CCC Balken +52,25 % für Spekulanten

In der Regel gilt: Je schlechter die Güteklasse, desto höher ist die Rendite.

Die heimlichen Renditekiller

Die Rendite verbleibt nicht allein beim Sparer. Bank und Fiskus wollen mitverdienen. Die größte Gefahr droht zudem von der schleichenden Geldentwertung: Die Rendite soll schließlich auch die Inflation ausgleichen.

Bei 2 % Inflation, 26,375 % Abgeltungs­steuer & Soli­zuschlag und durch­schnittlich rund 0,25 % Bank­kosten pro Jahr erzielt der Sparer einen echten Vermögens­zuwachs ab mindestens 2,97 % Rendite.

die Zinszahlung erfolgt z.B.
  • regelmäßig angepasst z.B. an kurz­fristige Zinsen oder Inflation
  • oder angesammelt am Tag der Rück­zah­lung

Besondere Anleihen: Für fast jeden Geschmack gibt es Anleihen mit besonderen Zins­bedingungen. Näheres steht in den Anleihebedingungen oder im Emissionsprospekt.

Link-Tipps: Zinsstrukturkurven (Börse Stuttgart) · Rendite-Rechner (Börse Stuttgart). Weiter: Die eiserne Reserve »


 © gradaus Wir über uns · Impressum Dienstag, 12. November 2019
gradaus - einfach. Werte schaffen.
Die neue Internetseite für Sparer mit Weitblick - weitersagen!